Home » Alle Videos, Heimspiele, Top News

BV Chemnitz 99 vs. SC Rasta Vechta 80:85 | Ausgabe 60 – Zu früh gefreut

14 Februar 2013 17.781 views Kein Kommentar

90 Sekunden lagen am Samstag Abend zwischen eine jubelnden NINERS in einer explodieren wollenden Hölle und dem totalen Trübsalblasen. Sechs Punkte führte die Chemnitzer Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Vechta, ehe die Gäste mit einem sensationellem 13:2 Lauf über die letzten anderthalb Minuten das Spiel noch kippen konnten. Herausragender Akteur dabei war der ehemalige deutsche Nationalspieler Dirk Mädrich, der mit 2,11 Körpergröße bewies, dass auch große Jungs treffsicher Dreier werfen können. Für die NINERS war die Niederlage doppelt bitter, hätte man sich mit einem Sieg über den Spitzenreiter doch für die Klatsche im Hinspiel revanchieren können und seinen Abstand zu den Nichtplayoffplätzen ausbauen können, da fast die gesamte Konkurrenz auch patzte. Nach dem Spiel stellten sich Alex Jones, Takumi Ishizaki und Philipp Stachula unseren Fragen, ebenso wie der heimliche Liga-MVP, Vechtas Richard Williams. Viel Spaß beim anschauen.

Punkteverteilung: Jones (19 Punkte), Cardenas (13), Ishizaki (11), Lawson (10), Schmidt (9), Bynum (6), Obiango (6), Stachula (6), Rosenthal

Sponsor: Vita Cola

YouTube Preview Image

Schreib deinen Kommentar!

Denk daran: sei nett und höflich, weicht nicht vom Thema ab und bitte keinen Spam.

Wir unterstützen die Gravatar-Einbindung. Um dein eigenes Avatar-Bild anzuzeigen, registiere dich hier bei Gravatar.