Home » Alle Videos, Heimspiele, Highlights, Spezialausgaben, Top News

Playoffs 2017 | NINERS Chemnitz vs. Gladiators Trier 3:2 | Mini Movies

8 April 2017 8.226 views 1 Kommentar

Playoffs Baby! Endlich! Nach 5 Jahren können die NINERS wieder mit Heimrecht in die Playoffs starten. Nach 5 packenden Partien konnten sich die Chemnitzer Jungs gegen extrem starke Gladiators aus Trier durchsetzen. Hier für euch unser Mini-Movies zu den Heimspielen:

Game 5 – NINERS WIN 75:67

Es war also angerichtet. Spiel 5 in der heimischen Hartmann-Hölle. Was kann es schöneres geben. Und jeder der dachte, dass in Spiel 1 und 3 der Serie schon das Maximal-Maß an Spannung erreicht wurde, der wurde eines besseren belehrt. Trier spielte extrem stark auf und verlangte den NINERS alles ab, die bis ins vierte Viertel nervös und ausgelaugt wirkten. Doch dann als es darauf ankam, wuchsen die Pastore-Jungs über sich hinaus und sicherten sich durch eine bärenstarke Teamleistung das Ticket für das Halbfinale gegen die Rockets. Neben unserem Minimovie und der ausführlichen Ausgabe, kann man sich das gesamte Spiel auch nochmal über sportdeutschland.tv anschauen: http://bit.ly/2oHXJxf

Punkteverteilung: Matthews (14 Punkte), Laswon (13), Fleischmann (10), Carter (10), Ziegenhagen (8), Bradshaw (7),  Richter (7), Seiferth (6)

YouTube Preview Image

Game 4 – GLADIATORS WIN 74:57

Zu diesem Spiel haben wir leider kein MiniMovie produziert. Man kann sich die gesamte Partie aber hier noch einmal anschauen: http://bit.ly/2nINQ3c

Punkteverteilung: Lawson (16 Punkte), Ziegenhagen (12), Seiferth (10), Fleischmann (8), Wess (6), Carter (5), Bradshaw,  Matthews, Kayser, Wendler

Game 3 – NINERS WIN 80:78

Nachdem man Spiel 2 klar und deutlich in Trier verloren hatte, galt es im dritten Spiel wieder in Führung zu gehen. Doch die Vorzeichen waren nicht sonderlich gut, denn neben Daniel Mixich musste auch Jonas Richter auf Grund eines Magen-Darm-Infekts passen. Das machte die ohnehin schon ausgedünnte Rotation der NINERS noch kleiner. In einer echten Zitterpartie konnten sich die NINERS am Ende dennoch mit zwei Punkten durchsetzen. Bedanken konnten Sie sich am Ende bei einem: Joe Lawson. Mit 36 Punkten erzielte er fast die Hälfte aller NINERS Punkte und war so der Garant für den Erfolg über die Gladiators.

Punkteverteilung: Lawson (36 Punkte), Carter (15), Ziegenhagen (13), Matthews (7), Seiferth (4), Bradshaw (3),  Fleischmann (2), Wess (0)

YouTube Preview Image

Game 2 – GLADIATORS WIN 64:48

Zu diesem Spiel haben wir leider kein MiniMovie produziert. Man kann sich die gesamte Partie aber hier noch einmal anschauen: http://bit.ly/2nINQ3c

Punkteverteilung: Lawson (12 Punkte), Richter (12), Bradshaw (6), Carter (6), Fleischmann (3), Ziegenhagen (3), Matthews (2), Seiferth (2), Wess (2)

Game 1 – NINERS WIN 76:70

Spiel 1 aus der Richard-Hartmann-Halle, hatte alles, was man sich von einem Basketballspiel wünschen kann – Spannung, Intensität, Highlights, sensationelle Stimmung. Am Ende einer engen Crunchtime setzte sich die Orange Army mit 76:70 durch.

Punkteverteilung: Lawson (16 Punkte), Bradshaw (10), Fleischmann (9), Ziegenhagen (9), Carter (9), Matthews (8), Seiferth (8), Richter (5), Wess (2)

YouTube Preview Image

1 Kommentar »

  • Danny said:

    Hallo Chemnitz 99

Schreib deinen Kommentar!

Denk daran: sei nett und höflich, weicht nicht vom Thema ab und bitte keinen Spam.

Wir unterstützen die Gravatar-Einbindung. Um dein eigenes Avatar-Bild anzuzeigen, registiere dich hier bei Gravatar.