Home » Alle Videos, Heimspiele, Top News

NINERS Chemnitz vs. Rostock Seawolves – 109:82 | Ausgabe 167 – We over me

20 Februar 2020 1.562 views Kein Kommentar

Die Chemnitzer Orange Boys überrollen weiterhin die Konkurrenz in der 2. Basketball Bundesliga und eilen von Rekord zu Rekord. 20 Erfolge am Stück stehen nunmehr zu Buche und Platz 1 ist den Männern von Cheftrainer Rodrigo Pastore eigentlich nicht mehr zu nehmen. Zum Heimspiel am vergangenen Wochenende empfingen Sachsens beste Basketballer die Seawolves aus Rostock. Mit zuletzt vier Siegen aus sechs Partien wahren sich die Nordlichter ihre Chance auf die Playoffs, allerdings wurden alle vier Partien daheim gewonnen. Auswärts setzte es zwei Niederlagen. Das Hinspiel ging zum Jahresabschluss relativ klar an die NINERS. Die Hausherren konnten, bis auf Jonas Richter, der sich im Shootaround leicht verletzte, auf dasselbe Team wie im Dezember zurückgreifen. Bei den Gästen hat sich im Transferfenster nochmal einiges getan. Allen voran auf der Trainerposition, wo mittlerweile der erfolgreichste deutsche Trainer Dirk Bauermann das Sagen hat. Und mit Zach Lofton konnte man einen Spieler mit NBA-Erfahrung an die Ostsee locken. Chemnitz war zwar weiterhin Favorit, aber man wusste vor der Partie nicht genau, auf welche Version der Seawolves man hier treffen würde.
Wie das Spiel ausging erfahrt ihr in unserer Ausgabe. Interviewpartner waren nach dem Spiel Malte Ziegenhagen, Chris Carter und Luis Figge. Und Dominique Johnson war zu Gast bei Ivan Elliott’s ICQ. Viel Spaß beim anschauen!

STATISTIK:
NINERS Chemnitz vs. ROSTOCK SEAWOLVES 109:82 (25:19, 34:15, 28:19, 22:29), 3.945 Zuschauer
Elliott (18 Punkte), Ziegenhagen (18), Harris (14), Lodders (13), Wimberg (12), Figge (11), Matthews (8), Johnson (7), Carter (5), Hoppe (3)

Schreib deinen Kommentar!

Denk daran: sei nett und höflich, weicht nicht vom Thema ab und bitte keinen Spam.

Wir unterstützen die Gravatar-Einbindung. Um dein eigenes Avatar-Bild anzuzeigen, registiere dich hier bei Gravatar.